08.10.2018

Eine tolle Arbeit geleistet - aber es gibt noch viel zu tun

Das ehrenamtliche Netzwerk ANMKOMMEN in Saarbrücken zieht Bilanz nach vier Jahren

Seit Frühjahr 2014 engagieren sich in Saarbrücken viele Ehrenamtliche um geflüchtete Menschen.

Das Netzwerk ANKOMMEN ist vom Zuwanderungs- und Integrationsbüro der Landeshauptstadt Saarbrücken

und der Landesarbeitsgemeinschaft PRO EHRENAMT initiiert worden, um die vielfältigen Aufgaben in der

Flüchtlingshilfe bewältigen zu können. Und in der Tat gab und gibt es viel zu tun: Tausende

Einzelaktionen, viele Projekte, viele Sitzungen, viele Begegnungen. Zentrale Anlaufstelle war dabei das

Netzwerkbüro in der Nauwieser Straße 52, wo die Fäden zusammenliefen und viele Initiativen ihren Lauf

nahmen.

Wir danken allen, die sich in den vier Jahren freiwillig und unentgeltlich, aber vor allem mit großem

Zeitbudget für die geflüchteten Menschen eingesetzt haben. Wir danken allen, die sich mit ihren Spenden

im Netzwerk ANKOMMEN beteiligt haben. Wir hoffen sehr, dass das Netzwerk ANKOMMEN weiter

bestehen wird, denn die Aufgaben werden nicht weniger, im Gegenteil sie werden jetzt immer

komplizierter und zeitintensiver.

Wir wollen mit dieser Broschüre die Bedeutung der Integrationsarbeit verdeutlichen. Unterstützen Sie uns

weiterhin im Netzwerk ANKOMMEN. 

Broschüre

 

 

----------------------------