SZ-Bericht

27.02.2014

Großes Interesse an Ehrenamt-Netzwerk

Sehr gutes Echo hat der Aufruf der Stadt Saarbrücken und der Landesarbeitsgemeinschaft zu einer Gründung eines Flüchtlings-Netzwerks gefunden. 17 Personen haben sich gemeldet und sind bereit, ausländischen Mitbürgern, die neu in unser Land kommen, zur Seite zu stehen und sie zu unterstützen.

Am Donnerstag beginnt jetzt die Qualifizierung der Ehrenamtler, die sich über acht Termine erstreckt und die besonderen Bedingungen für die Neuankömmlinge verdeutlichen soll. Die aktive Hilfe ist gefordert und zwar bei Behördengängen, bei der Arbeitsverwaltung, in der Schulverwaltung. Es geht aber auch darum, die besonderen psychischen Belastungen der Flüchtlinge zu sehen und Ihnen Unterstützung im "Heimisch-Werden" zu leisten.

----------------------------