Ein wichtiger Schritt für einen erfolgreichen Start in ein neues Leben für Flüchtlinge ist erstmal: Isolation vermeiden.

Wir wollen Flüchtlinge willkommen heißen und bei der Ankunft in Saarbrücken gleich praktisch unterstützen.

Deutsch ist der Schlüssel zum Leben in unserer Gesellschaft. Wir geben vorläufige Deutschkurse für diejenigen Flüchtlinge, die noch keine Integrationskurse bekommen, und ergänzen Unterricht für alle, die sich Unterstützung beim Deutschlernen wünschen.

Begleitung und Hilfestellung geben

Wir begleiten Flüchtlinge zu Behörden wie Jobcenter, Bürgeramt, Sozialamt, Ärzten, Schulen und Kindergärten.

Flyer

Kennenlernen der Stadt Saarbrücken und gemeinsame Stadtrundgänge, vor allem auch in den Stadtteilen, in denen Flüchtlinge leben. Erstes Bekanntmachen mit den Regeln des Lebens in Deutschland. Begleitung zu verschiedenen Einrichtungen wie Rathaus, Stadtbibliothek, Freizeiteinrichtungen, Sozialkaufhäusern und Kleiderkammern, Erläuterung des Bus- und SaarBahn-Systems sowie Einkaufsmöglichkeiten.

Patenschaften sind persönliche Betreuungsverhältnisse zwischen Flüchtlingen (Einzelpersonen, Familien oder kleine Gruppen) und der betreuenden Person.

Es gibt viele Ideen, den Flüchtlingen bei der Integration zu helfen, und keine festen Vorschriften. Die Patenschaft ist ein kreatives und offenes Konzept. Grundsätzlich sollten Paten/Patinnen ein bestimmtes Zeitbudget für ihre Betreuungsarbeit festlegen.

Ob regelmäßige Treffen oder nach Vereinbarung bleibt jedem überlassen. Pläne für gemeinsame Aktionen ergeben sich beim Kennenlernen erfahrungsgemäß von selbst.

Grundsätze

kontakt(at)ankommen-saarland.de

Wir bieten Flüchtlingen, die noch keine Integrationskurse bekommen, vorläufige Deutsch-Kurse an. Dies geschieht in Kleingruppen in den Übergangswohnheimen, aber auch in Form von Einzelbetreuung durch Sprachpaten. Für Flüchtlinge, die bereits an Integrationskursen teilnehmen, bieten wir Konversationskurse an. Für Familien und Kinder gibt es Familienbetreuung und Hausaufgabenhilfe. Wir bieten an folgenden Standorten Unterricht an:
Altenkessel, Burbach, Eschberg und im Mütterzentrum SOS Kinderdorf. Zudem Einzelunterricht bzw. Familienbetreuung, Hausaufgabenhilfe. Insgesamt sind im März 2015 34 LehrerInnen im Einsatz.

Aktuelle Deutschkurse

Für die ehrenamtlichen Helfer finden regelmäßig Schulungen in DAZ (Deutsch als Fremdsprache) statt. 

Koordination: Annette Linneweber

Email: sprachkurse@ankommen-saarland.de

Wir schaffen Kultur- und Freizeitangebote für Flüchtlinge. Gemeinsame Besuche von Märkten und Stadtfesten, ein Nachmittag im Museum oder Zoo, ein Picknick am Staden, ein multikultureller Kochkurs mit anschließendem Musizieren. Die Möglichkeiten sind so bunt und vielfältig wie die Ideen der Teilnehmer.

Koordination: Uwe Albrecht
freizeit(at)ankommen-saarland.de

Die AG beschäftigt sich mit den Bildungs- und Ausbildungssystemen in Deutschland und auch gerade mit den aktuellen Veränderungen für Flüchtlinge, was Zugang zu Ausbildung und Studium betrifft. Wichtige erste Schritte sind hier Hilfe bei der Übersetzung von Dokumenten, Anerkennung von Schul- und Universitätsabschlüssen und Hilfestellung bei diversen Beratungsstellen (BIZ, IHK, Universität, Jobcenter etc.). Ziel ist es, die Hürden der beruflichen Integration überwinden zu helfen.

Flyer: Ausbildungswege

Lotse zum Beruf 

Wegweiser Deutsch 

Wegweiser Arabisch 

Wegweiser Tigrinya

Koordination: Martin Zwick
arbeit@ankommen-saarland.de

Wir möchten Geflüchteten die Möglichkeiten in Saarbrücken zeigen und sie bei Interesse an Sportvereine vermitteln. 

Aktuell findet jeden Donnerstag ein Lauftreff statt. 

Flyer Lauftreff

Koordination: Sera Babakus, Lena Reichhart, Malte Kierstein 

Das ANKOMMEN-Team freut sich, über das Projekt "Integrative Badminton
Schnupperkurse" zu informieren:

Die beiden Studenten und Badminton-Nationalspieler Mark Lamsfuß und Johannes Pistorius planen ein spannendes Sportprojekt in den kommenden Sommerferien für Kinder und Jugendliche im Alter von 10-20 Jahren anzubieten.
An der Hermann-Neuberger-Sportschule in Saarbrücken werden am Wochenende vom 30.06. - 01.07. vier integrative Badminton Schnupperkurse stattfinden. Die kostenlosen Schnupperkurse wollen das spielerische Miteinander der Schüler mit und ohne Migrationshintergrund fördern und gleichzeitig Freude an der sportlichen Betätigung vermitteln.

Inhaltlich werden den Teilnehmenden die Grundlagen der Sportart Badminton vermittelt. Mit Hilfe verschiedener Spielformen sowie teambildender Maßnahmen wird eine Menge Spaß geboten.

Weitere Informationen zum Schnuppertraining entnehmen Sie bitte der beigefügten Ausschreibung sowie den Projektinformationen.

Zur Anmeldung sind zwei verschiedene Dokumente beigefügt, einmal das "Anmeldeformular", in dem sich die Kinder und Jugendlichen einzeln und selbst anmelden können und dann die "Anmeldeliste", mit der gleich mehrere Personen zusammen angemeldet werden.

Wir wünschen dem Projekt großes Interesse und wünschen den Kindern und Jugendlichen viel Spaß bei der Teilnahme!