Ein neues Projekt startet vielversprechend

Multiplikatoren-Ausbildung für Frauen in der Gewaltprävention

Die erste Multiplikatorinnenschulung des MiMi-Gewaltpräventionsprojektes im Saarland ist gestartet. Insgesamt 14 Frauen aus 13 Ländern sind in feministischer Mission dabei: Frauen engagieren sich für andere Frauen, um sie zu informieren, über ihre Rechte, Möglichkeiten und Wege in Deutschland. Die Atmosphäre in unserer Gruppe ist intim, offen und tolerant. Jede Frau bringt eigene Erfahrungen und Perspektiven mit und der Austausch gestaltet sich sehr rege und bereichernd. Wir lernen, wie vielschichtig Gewalt sein kann und wie unterschiedlich sie wahrgenommen werden kann. Wir lernen unsere Grenzen kennen und wie wir sie schützen können. Wir hinterfragen die Psychologie von Tätern und arbeiten uns Woche für Woche immer weiter in ein Thema ein, das wohl überall auf der Welt tabuisiert ist.

Es ist schön mit anzusehen, dass sich so viele Frauen diesem wichtigen Thema widmen möchten und bereit sind sich in ihrem Umfeld für ein faires Miteinander zu engagieren. Weitere Informationen folgen in den nächsten Wochen.

Leiterin des MiMi-Gewaltprävention-Projekts ist Layla Emmerich, Netzwerk Ankommen, Nauwieserstraße 52, 66111 Saarbrücken, 0681/3799264,